Marillenknödel, Aprikosenknödel als Dessert oder Hauptspeise

Knödel aus Aprikosen (Marillen) sind gekochtes Fruchtaroma. Die Aprikosen (Prunus armeniaca) haben ihren Namen von ihrem frühen Blühen. Der Name Marille stammt vermutlich vom italienischen *amarello*, also bitter. Das bezieht sich eher auf die Steine als auf das Fruchtfleisch. Aprikosen gehören zum Steinobst, sie sind reif, wenn sich der Stein leicht vom Fruchtfleisch lösen lässt. Das ausgewogene Verhältnis von Süße und Säure ist unnachahmbar und gibt Aprikosenknödel und Aprikosenkonfitüre einen besonderen Umama-Moment.

Prolog zu Knödeln aus Aprikosen (Marillen)

Es war ein schöner Sommer. Als Amadeus durch die Kinos lief, war ich in Prag und wollte es nun auch sehen. Das war ein großartiger Moment. Vor allem ist mir in Erinnerung, dass alle Zuschauer im Kino sitzen blieben und bis zum Ende des Abspanns saßen. Cineasten erinnern sich Milos Forma, der Regisseur, ist Tscheche. Soviel Nationalstolz war ich von zu Hause nicht gewöhnt.

Ein anderer Höhepunkt des Urlaubs war es, als uns die Pensionseltern Aprikosenknödel servierten. Immer wieder habe ich nun nach Rezepten dafür gesucht. Die einen hielten das Rezept mit Kartoffeln für das Original. Das war mir zu kompliziert. Trotzdem habe ich es versucht, aber der Teig war eher trocken und zäh. Der Topfenteig ist auch nicht so, wie ich mich erinnere.

Die Suche hatte ich schon aufgegeben, als mir nach der eigenhändigen Übersetzung für Cassis-Likör aus dem Französischen die Idee kam, auch nach dem tschechischen Rezept für Marillenknödel zu suchen. Dank Google und eine wenig Lektorat wird dieses Rezept nun hier vorgestellt.

Der wirkliche Clou ist, dass hier kein Zimt verwendet wird, Mehl, etwas Zucker und Hüttenkäse reichen aus. Den Auftrieb gibt ein Ei. Die Soße ist Hüttenkäse und etwas Zucker. Durch die Reduktion auf das Wesentliche besticht dieses Rezept für Marillenknödel. Noch habe ich es nicht probiert, aber ich werde berichten.

Zutaten für Marillenknödel

    Knödelteig mit Hüttenkäse

  1. 50 Gramm Butter
  2. 250 Gramm weicher Hüttenkäse
  3. 250 Gramm grobes Weizenmehl (Typ 630)
  4. 1 Ei
  5. 1 Prise Salz
  6. Abrieb Zitronenschale (Bio)
  7. Nach Bedarf: etwas Puderzucker
  8. Nach Bedarf: 1/2 Teelöffel Backpulver
  9. Füllung

  10. 12 Stück Aprikosen
  11. Bei Bedarf: 12 Stück Würfelzucker
  12. Soße

  13. 50 Gramm Butter
  14. 20 Gramm Puderzucker
  15. 100 Gramm Quark
Information

Wer den Hüttenkäse lieber selber macht, findet hier die Tipps: Hüttenkäse herstellen

Zubereitung von Aprikosenknödeln

Überblick

  • Vorbereitung: 20 Minuten
  • Zubereitung: 20 Minuten
  • Gesamtzeit: 50 Minuten

    Teig vorbereiten

  • Die Butter und den Hüttenkäse in eine Schüssel geben
  • Das Mehl nach und nach unterrühren
  • Das Ei und das Salz hinzugeben
  • Die Zitronenschale abreiben
  • Wer lockeren Teig möchte, gibt zum Schluss mit einem Esslöffel Mehl das Packpulver dazu
  • Den Teig in 12 gleich große Stück teilen und flach ausformen
  • Aprikosen (Marillen) vorbereiten und kochen

  • Das Wasser 2 Liter schon zum Kochen bringen
  • Die reifen Aprikosen (Marillen) entsteinen und ein Stück Würfelzucker in die Mitte legen
  • Die vorbereiteten Aprikosen (Marillen) auf den Teig legen und nun zum Knödel schließen
  • Wenn das Wasser kocht, die Knödel mit dem Schaumlöffel einlegen
  • Nach 10 – 12 Minuten kommen die Knödel nach oben und sind gar
  • Die Aprikosenknödel können nun insgesamt mit Butter und der Quarksoße übergossen werden oder es stehen separate Gefäße auf dem Tisch
  • Topping für Marillenknödel vorbereiten

  • Butter schmelzen
  • Hüttenkäse und Puderzucker mischen
Information
Mit jeweils 100 Gramm Semmelmehl und Butter, 2 Teelöffeln Zimtpulver und 1 Esslöffel Zucker lässt sich eine andere Variante der Soße herstellen. Dazu wird die Butter geschmolzen und das Semmelmehl darin leicht angeröstet. Zucker und Zimt runden dieses Topping geschmacklich ab.

Werkzeuge und Hilfsmittel

  • Schüssel für den Teig
  • Rührlöffel
  • Küchenwaage
  • Kochtopf für 3 Liter
  • Schaumlöffel
  • zwei Teelöffel Salz
  • zwei Liter Wasser
  • Platte
  • kleine Schüssel für Butter
  • Schüssel für Quark-Zucker-Soße

Verweise Marillenknödel oder Aprikosenknödel

 253 Aufrufe insgeamt

Quellennachweis

Verwandte Beiträge

Haus Hof Garten Teller
  • Haus Hof Garten Teller
  • Er arbeitet gern im Garten. Manche sagen, er ist ein Gartenanhänger, aber der Wortwitz wäre zu abgedroschen. Vor allem schneidet er gern Obst- oder Ziergehölz.
    Seit vielen Jahren wohnt er in einem Haus und Essen gehört zu seiner täglichen Routine.
    Und er interessiert sich für Dinge, die in- und außerhalb des Gehöfts passieren.

-+=