Der alte und der neue Zwetschgenbaum

Plötzlich knackte es im Zwetschgenbaum und ein großer Ast lag unten. Meine Überraschung hätte nicht größer sein können. Ein kleiner Wäschekorb voller unreifer Zwetschgen stand nun im Keller und ich wusste nicht, was mit dem Obst anzufangen wäre. Auch bis heute weiß ich es nicht.
Der Astquerschnitt zeigte, wie die inneren Holzanteile vom Pilz zerfressen waren. Schließlich war klar, dass ein neuer Baum her musste. Auch beim Fällen zeigte sich deutlich, dass der Baum die besten Jahre hinter sich hatte.

Zwetschgenbaum fällen

Das Fällen ging mit Freude und Elan und besonders die jungen Menschen der Familie hatten Freude daran und mit großem Hallo wurde schließlich der Stamm umgeschubst, als noch nicht einmal die Hälfte des Stamms durchgehackt war. Zum Fällen reichte eine Axt und zum Absägen des Baumstumpfs reichte eine Handkettensäge. Das erspart auf jeden Fall für einen Tag den Gang in die Muckibude.

Damit der Garten verschönert werden konnte, wurden Stammteile aufgehoben. Zwei wurden längs gespalten und waren ab sofort Holzlager für die Insekten. Der Baumstumpf wurde später ebenerdig abgesägt, diente als Skulptur und der Wurzelrest wurde ein Ausgangspunkt für eine kleine Wildblumenwiese.

Pflanzen von Zwetschgenbäumen

Nachdem der gute alte Zwetschgenbaum nun Geschichte war, musste Ersatz her. Dabei wollte ich den nächsten Baum nicht an die selbe Stelle setzen, sondern suchte einen anderen Platz im Garten. Leider ist absehbar, dass den Apfelbaum dasselbe Schicksal ereilt. Deshalb soll der neuen Zwetschgenbaum in der Nähe des Apfelbaums stehen.

Damit ich nicht bis zum Herbst warten muss, habe ich Bäume mit Ballen gewählt. Trotzdem muss das Pflanzloch ausreichend groß gebuddelt werden. Für einen Pflanzballen mit 20 – 30 cm Durchmesser nehme ich ungefähr einen knappen Meter Durchmesser und 60 -80 cm Tiefe. Zur Verbesserung der Bodengüte lockere ich die Sohle des Pflanzlochs auf, gebe den Rasenaushub nach unten, vermische den restlichen Aushub mit Kompost, Hornspänen und Blutmehl zur Langzeitdüngung. Schließlich bekommt die Oberfläche Mulch als Abdeckung.

Erst wenn das Pflanzloch fix und fertig ist, bestelle ich die Pflanzen. Dadurch kann ich die Pflanzen sofort einsetzen und muss nicht warten, bis die Pflanzstelle vorbereitet ist. Hinweise zur Pflanzauswahl gibt es bei vielen Seiten. Meist suche ich mir zwei oder drei Seiten, damit ich mich sicherer fühle. Eine andere Seite ist auch diese.

Damit das Anwachsen gelingt, setze ich das Pflanzloch vor dem Einsetzen gründlich unter Wasser. Das hilft vor allem, wenn das Wetter warm ist. Im Herbst gebe ich nur weniger Wasser in die Pflanzstelle, damit die neue Pflanze nicht zu schnell auskühlt.

Schneiden von Zwetschgenbäumen

Weil die meisten von den Baumschulen gelieferten Zwetschgenbäume nicht nach der Öschbergmethode gezogen sind, muss ich früher oder später den Haupttrieb entfernen und die Hauptäste erziehen. Für die ersten zwei Jahre lasse ich frisch gepflanzte Bäume aber heimisch werden. Sie sollen anwachsen und nicht neuen Stress bekommen.

Diese Methode – die auch Palmerschnitt heißt – lässt viel Licht in die Krone. Zur Schnittmethode gibt es später mehr (vielleicht).

Unterschied von Zwetschgen und Pflaumen

Die Zwetschgenzeit ist der Herbst und hier und da gibt es zur Zwetschgenernte extra ein Fest gefeiert. Zwetschgen ziehe ich Pflaumen gegenüber vor. Denn Zwetschgen und Pflaumen sind nicht das Gleiche. Einige nutzen Pflaume für Zwetschgen und Pflaumen. Das zeigt mir

  • Gemeinsamkeiten:
    Pflaumen gehören zu den Steinfrüchten wie Süß- oder Sauerkirschen, Pfirsiche, Aprikosen, Nektarinen oder Mirabellen. Das sind wohl die geläufigsten Vertreter. (https://de.wikipedia.org/wiki/Pflaume). Pflaumen sind rundlich, süßer im Geschmack und die Farbe ist blau, rötlich oder auch gelb.
  • Unterschiede:
    Zwetschgen sind eine Unterart der Pflaumen. (https://de.wikipedia.org/wiki/Zwetschge). Ihre Früchte sind länglich und etwas saurer im Geschmack.
Information
Der Sharka-Virus befällt auch beide Sorten und sie müssen dann gerodet werden. Es gibt auch resistente Sorten, lassen sich aber im Geschmack den Zwetschgen gegenüber kaum vergleichen.

 284 Aufrufe insgeamt

Quellennachweis

Verwandte Beiträge

Haus Hof Garten Teller
  • Haus Hof Garten Teller
  • Er arbeitet gern im Garten. Manche sagen, er ist ein Gartenanhänger, aber der Wortwitz wäre zu abgedroschen. Vor allem schneidet er gern Obst- oder Ziergehölz.
    Seit vielen Jahren wohnt er in einem Haus und Essen gehört zu seiner täglichen Routine.
    Und er interessiert sich für Dinge, die in- und außerhalb des Gehöfts passieren.

-+=